Häcksler Ersatzwalzen

Walzenhäcksler arbeiten mit einer langsam rotierenden Walze, im Gegensatz zu Messerhäckslern. Diese zerkleinern ihr Schnittgut durch schiere Schnelligkeit. Das Messer muss nicht besonders scharf sein, nur schnell. Ein Walzenhäcksler dagegen arbeitet mit langsam drehender Walze, die mit einem Anschnitt versehen ist. Der Motor arbeitet schnell, deshalb ist eine Untersetzung durch ein Getriebe erforderlich. Die Walze läuft sichtbar langsam, etwa 40 U/min., und presst ihre Schneidkanten in das Schneidgut. Dieses wird gegen eine Platte gedrückt und somit gequetscht und zerschnitten. Je nach Leistung des Häckslers kann dieser verschiedenstarke Äste trennen. Dementsprechend sind die Schneiden der Walze bei den unterschiedlichen Aststärken auch verschieden. Das muss beim Kauf von Häcksler Ersatzwalzen beachtet werden. Natürlich hat jeder Hersteller seine eigenen Häcksler Ersatzwalzen für jedes Modell, jedes Baujahr, jede Anforderung, jede Häcksler-Leistung. Sollte die Walze nicht mehr scharf genug sein, kann man sie im Fachgeschäft nachschärfen lassen. Geht das nicht mehr, interessiert man sich für das Angebot an Häcksler Ersatzwalzen.

Selbsteinbau leicht möglich

Häcksler Ersatzwalzen können leicht ausgetauscht werden. Das Gehäuse des Häckslers wird für den Einbau von Häcksler Ersatzwalzen mittels Inbusschlüssel, geöffnet und schon liegt die Walze frei. Aber vorsichtig arbeiten, meist sind noch Lager, Distanzscheiben oder Ähnliches auf der Welle der Walze zu finden. Man sollte diese nicht verschmutzen oder gar verlieren. Bei den neuen Häcksler Ersatzwalzen liegt manchmal das Einbauzubehör dabei. Die beschädigte Walze wird abgezogen, eine der Häcksler Ersatzwalzen wird nun einfach anstelle der alten Walze auf die Welle geschoben. Hierbei ist meist die Feder zu beachten, die der Walze den Halt gibt. Sie muss zu der Nut in den Häcksler Ersatzwalzen passen. Und natürlich schadet etwas Fett nicht auf der Walzenwelle, die Walze geht dann besser drauf. Häcksler Ersatzwalzen geben dem Häcksler ein neues langes Leben und dem Gärtner leichteres Arbeiten.